Project Description

VDS

VDS BASISKURS

Dieser Kurs befähigt Sie, eine Sportpilotenlizenz zu erwerben und ein Flugzeug dieser Kategorie (VDS – Volo da Diporto e Sportivo, dem ULs – Luftfahrerschein für Luftsportgeräteführer entsprechend) selbst zu fliegen.
Der Kurs schließt 33 Theoriestunden und 16 Trainingsstunden mit einem Fluglehrer ein.
Außerdem bieten wir die Möglichkeit, den Kurs entsprechend den Bedürfnissen des Kunden individuell anzupassen.

PASSAGIERBERECHTIGUNG

Dies ist der zweite Schritt im VDS (ULs)-Bereich. Das Belegen dieses Kurses wird Sie zur Mitnahme eines Passagiers beim Flug berechtigen.
Der Kurs schließt 3 Flugstunden, die auf das Thema Notfälle ausgerichtet sind, ein.

VDS (ULs) FORTGESCHRITTENENKURS

Dies ist der dritte und letzte Schritt und berechtigt dazu, den kontrollierten Luftraum zu durchqueren und auch auf Flughäfen der allgemeinen Luftfahrt zu landen. Alle unsere Fluglehrer bilden auch für die Erlangung der PPL (Private Pilot License – Privatpilotenlizenz), CPL (Commercial Pilot License – Berufspilotenlizenz) , ATPL (Airline Transport Pilot License – Verkehrspilotenlizenz) und für die IR (Instrument Rating – Instrumentenflugberechtigung) aus. Wir sind stolz darauf, behaupten zu können, dass unser VDS (ULs: Ultraleichtflugzeuge) Fortgeschrittenenkurs zu einem der bewährtesten und umfassendsten Kurse auf diesem Gebiet gehört. Wenn Sie ein Ultraleichtflugzeug fliegen möchten und Kompetenz wie ein Profi haben wollen, bietet Ihnen PROFESSIONAL AVIATION mit dem VDS ((ULs: Ultraleichtflugzeuge) Fortgeschrittenenkurs genau das Richtige an!
Der Kurs schließt 8 Theoriestunden und 5 Flugstunden ein.

 

KURS FONIA

Dies ist ein Pflichtkurs, wenn Sie die Prüfung nach dem VDS Fortgeschrittenenkurs ablegen wollen. PROFESSIONAL AVIATION organisiert den Kurs in regelmäßigen Abständen als Gruppenkurs und auf Anfrage auch als Einzelunterricht.
Nach Abschluss des Kurses, kann der Schüler die Prüfung direkt an unserem Sitz ablegen.

KURS GARMIN

Kurs Garmin G3x/G1000 mit G3x-Simulator im Unterrichtsraum. Sie werden den Gebrauch des in unseren Flugzeugen vorhandenen „Touch Screens“ erlernen. So können Sie durch einfaches Berühren der Bildschirme mit den Fingern das Flugzeug und alle seine Anlagen steuern.